Bühlau

Gestalten Sie die Seite mit !!
Alte und neue Fotos aus Bühlau, Geschichten und Neuigkeiten nimmt gern entgegen:
Webmaster buehlau.net Webmaster buehlau.net 

Historie Molkerei

  • Vorher bekannt unter Günther´s Gut
  • ca. 1850 gekauft von einem Immobillienhändler, der nur als „Güterschlächter“ bezeichnet wurde
  • wurde im letzten Drittel des vorigen Jahrhunderts als Genossenschaftsmolkerei
      von Bühlauer und Weickersdorfer Bauern gegründet
  • wurde am 1. Juli 1906 käuflich von Wilhelm Schoknecht erworben
  • 1912 erwarb Schoknecht in Dittersbach das Molkereigrundstück
  • 1918/19 Gründung Molkereien Lichtenhain und Rosenthal-Schweizermühle
  • 1924 Einrichtung Schweinemästerei und Fleischerei mit Verkaufsladen in Molkerei Bühlau
  • 1932 Kauf der Gebäude und 54.000 qm Anwesen der früheren Möbelfabrik von Arthur
      Lange am Bahnhof Großharthau und Umbau als Molkerei
  • 2. Januar 1933 Eröffnung als modernste Produktionsstätte
  • Zu Produktionshochzeiten wurden Unmengen an Wasser gebraucht, welche aus dem weit
      entfernten grossen Teich (30m lang) an der Linde über eine Wasserleitung bezogen wurde
  • 1937 Milchhof Großharthau wurde zum Lehrbetrieb und Herr Schoknecht als
      Lehrmeister ernannt
  • 1945 Infolge Kriegseinwirkung Unterbrechung der Produktion des gesamten Betriebes
  • 21.Mai 1945 Wiederaufnahme der Produktion mit geringer Leistung
  • im Jahre 1945 trat Herr Dipl.-Ing. Edmund Steinmann, Schwiegersohn des Herrn
      Schoknecht, in die neu gegründete Offene Handelsgesellschaft Milchhof Großharthau ein
  • besonders  1945-49 war die Schweinemästerei wichtig für die Ernährung der Hunger leidenden Bevölkerung.1952 Versehung der Milchrampe mit einem Glasschutzdach
  • 1954 Aufstellung einer 50-kVa-Generatoranlage mit automatischem Stromregler und
      Einbau von Kondensatoren
  • In den 60iger Jahren Konsum und Haushaltwarengeschäft
  • bis zur Wende auch Tischlerei
     

© bx-software -- Beatrix Beyer

Impressum

Datenschutz-
erklärung