11. Station — Jugendclub

von | 16. September 2006 | Stationen | 0 Kommentare

Hier klang der Tag mit gegrillten Steaks oder Bratwürsten aus. Tommy Förster erzählte Interessantes über die Geschichte des Jugendclubs.

Geschichte Jugendclub Bühlau

  • hier war früher das Lebensmittelgeschäft der Herren Schaarschmidt und Nacke, später übernahm der Konsum das Geschäft bis zum Bau der grösseren Halle (heute Schulzens)
  • Herr Nacke war eigentlich gelernter Kaufmann, betrieb aber trotzdem nebenbei eine Fleischerei im Keller des Hauses (die Tür zur Kühlzelle ist heute noch vorhanden), für die Schlachterei wurde aber auch die eiserne Wasserpumpe an der Westwand des Hauses benötigt
  • Nach einigen unterschiedlichen Standorten zuvor wurde noch vor der Wende der hintere Anbau (Verkaufsstelle) Jugendclubzimmer.
  • In den hinteren Räumen war in den 80er Jahren bis ca. 1993/94 eine Mietwohnung eingerichtet (u.a. wohnten hier Lauermanns, Schewens und zuletzt Peter Kunath)
  • Der Boden wurde lange Zeit als Lager für die Feuerwehr genutzt. Später bastelte dort Peter Kunath an unzähligen Fernsehern – sein Hobby als ehemaliger Robotron-Arbeiter.
  • Ab 1995 konnten auch die hinteren Räume von Jugendlichen genutzt werden und der Jugendclub vergrösserte sich auf das ganze Haus. Das war die Rettung für das Gebäude, welches lange Zeit in den 90er Jahren auf der Abrissliste der Gemeindeverwaltung stand. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebte Artikel

Folge uns auf facebook

Share This