Home 9 Geschichte 9 Tag der “Offenen Häuser” in Bühlau 16.9.2006 9 Stationen 9 5. Station — Bäckereien in Bühlau

5. Station — Bäckereien in Bühlau

von | 16. September 2006 | Stationen | 0 Kommentare

Die erste Bühlauer Bäckerei produzierte im Wohnhaus von Familie Gneuß/ Gröschel an der Kirchstraße. In diesem Haus war einst auch das Postamt, in welchem Max Schneider arbeitete. Noch nach 1916 bestand die alte Bäckerei, so dass man davon ausgehen kann, dass es kurze Zeit sogar zwei Bäckereien in Bühlau gab, denn:

Vor 1914 wurde die neue Bäckerei am jetzigen Standort neben der Schmiede (vorher befand sich dort der Dorfgarten) gebaut, da die alte den Bedarf nicht mehr decken konnte. Erster Besitzer der Dampfbäckerei war Erwin Wächter, welcher eigentlich Landwirt war. Der Betrieb der neuen Bäckerei setzte aber erst nach dem 1. Weltkrieg ein (1919/20).

Später übernahm die Bäckerei die Familie Schossig (die Tochter des damaligen Bäckers Frau Preusche lebt heute in Bischofswerda).

In den 90ern übernahm Maik Hantzsch aus Großdrebnitz den Betrieb von der Familie Domehl.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebte Artikel

Folge uns auf facebook

Share This